Hoi An

Runde #1 in Vietnam: Glücklich beendet!

Wir haben nicht schlecht geguckt, als uns offenbart wurde, dass die Fahrt so um die 16 Stunden über Nacht dauern wird. Zuvor hatten wir uns nicht damit beschäftigt und rechneten mit vielleicht 4 Stunden 😀 Immerhin war es ein Schlafbus – auch wenn es einige Überwindung gekostet hat, sich auf den eher ramponierten Betten und der Wolldecke zu entspannen xD

Um 6 Uhr morgens dann lässt uns der Fahrer einfach irgendwo am Stadtrand von Hue aussteigen, wo wir 2 Stunden warten mussten. Es gab ein Café aber leider keine Toiletten 😀 Und dort saßen wir nun..

Um 08.30 Uhr starteten wir erneut und kamen gegen 12 Uhr an – zum Glück sogar in Hoi An!

Zwischen Strand und Stadt

Unser Hostel war auch hier nicht im Stadtzentrum sondern am Strand An Bang. Dort verbrachten wir auch die meiste Zeit. Nahmen uns zwei Bücher aus der Hotelbibliothek und ließen den Tag auf uns drauf zukommen. Zweimal liehen wir uns die gratis Fahrräder aus, um 5 Km in die Stadt Hoi An zu fahren. 

Tipp: Falls ihr mal keine Lust mehr auf Nudeln oder Reis haben solltet, probiert das Souvlaki, den griechischen Salat und unbedingt den Mojito in dem Restaurant in An Bang Beach (Bild 4). Super lecker! 🙂

Hoi An ist bekannt für ihre bunte Architektur angefangen bei den gelben Häuschen aus der französischen Kolonialzeit bis hin zu typischen vietnamesischen Straßengeschäften. Eine weitere stilistische Attraktion ist die japanische Brücke, die sich auch gleich an der „Riverside“ befindet. Die bunt verzierte Flusspromenade vereint wirklich alle Besonderheiten und ist mindestens EINEN Besuch wert 😉 Uns hat es sehr gut gefallen. Ich stelle mir auch eine Bootsfahrt zum Sonnenuntergang sehr pittoresk vor.. das werde ich mir für das nächste Mal merken.

Sobald es dunkel wird, werden die vielen Laternen über den Straßen, in den Geschäften und Restaurants (siehe Bilder) sowie auf den zahlreichen Booten beleuchtet – wirklich schön. Die Preise allerdings haben es in den meisten Lokalen in sich. Wir sind dann diejenigen, die von Speisekarte zu Speisekarte rennen und Preise vergleichen 😀 Unser Anhaltspunkt ist meistens der Bierpreis, der nicht über 20k Dong liegen sollte, das sind etwa 0,80€. 

Hoi An wird auch als Schneiderstadt bezeichnet und das fällt auch sofort auf. Viele Schneidereien und Modegeschäfte für beispielsweise Lederkleidung, Schuhe und Mäntel in augenscheinlich guter Qualität. 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um den Kommentar abzuschicken bitte die Datenschutzerklärung akzeptieren: